Zurück zu Wir über uns

Geschichte

50 Jahre OV-Freising!

Der Ortsverband Freising feierte 2015 sein 50-jähriges Bestehen.

Vor genau 50 Jahren, am 5. Februar 1965, gründeten 24 Funkamateure den Orts­verband Freising im Deutschen Amateur Radio Club (DARC). Bei  einem Aktionstag im Lindenkeller wurde damals der interessierten Öffentlichkeit die Vielfalt des Hobbys „Amateurfunk“ vorgestellt. Zu dieser Zeit gab es nur wenige kommerzielle Geräte für Funkamateure und diese waren zudem so teuer, dass sie sich kaum ein Amateur leisten konnte.  Aus diesem Grund waren die meisten Geräte selbst gebaut und beim Funkverkehr wurden eifrig Bastelerfahrungen ausgetauscht. Aufgrund ihres techni­schen Könnens und des reichhaltigen Inhalts ihrer „Bastelkisten“  waren Funkama­teure auch immer dann im Bekannten- und Freundeskreis besonders gefragt, wenn ein Radiogerät oder Fernseher nicht mehr funktionierte.

Im Laufe der Zeit entstanden im Ortsverband Freising Einrichtungen, die von den Funkamateuren in Eigenregie aufgebaut und betrieben wurden.Beispielhaft dafür möchte ich das UHF- Relais DB0TC erwähnen, das dafür sorgt, dass auch weiter entfernte Stationen miteinander in Verbindung kommen können. Aber der technische Fortschritt machte erst recht vor dem Amateurfunk nicht Halt. Schon früh fand das digitale Zeitalter Eingang in die Aktivitäten der Funkamateure. So wurde der „Di­gipeater“  DB0FSG errichtet, der eine wichtige Schaltstelle im weltweiten digitalen Netz der Funkamateure war. Bereits vor dem allgemeinen Siegeszug des Internets konnten Funkamateure über ihren „Digi“ chatten und Mails austauschen. Aktuell be­teiligen sich Funkamateure in aller Welt im Open Source Verfahren an der Entwick­lung des Software Defined Radio (SDR), bei dem die Aufbereitung der ankommen­den und abgehenden Nachrichten nicht mehr in großen Kästen mit vielen Dreh­knöpfen, sondern mithilfe einer eigens entwickelten Software im Computer stattfindet.

Im Haus der Vereine unterhält der Ortsverband Freising einen Raum, der als Clubstation mit Funkgeräten ausgestattet wurde und heute oft bei internationalen Wettbewerben den Namen Freisings in der gesamten Funkwelt erfolgreich vertritt. Denn Funkamateure waren und sind kontaktfreudig und politische oder weltanschau­liche Standpunkte haben für sie nie eine Rolle gespielt.

Im Rahmen der Ferienspiele bietet der Freisinger Ortsverband regelmäßig einen Ak­tionstag an. Dabei bauen die Kinder selbständig kleine Schaltungen, lernen das  An­peilen eines Senders im Gelände und erleben Funkbetrieb „life“ am Mikrofon. Um aber auf Dauer selbst aktiv am Funkgeschehen teilzunehmen, muss eine Lizenzprü­fung vor der Regulierungsbehörde abgelegt werden. Bei der Bewältigung  dieser Hürde hilft der Ortsverband Freising, indem er Kurse anbietet, in denen die  erforder­lichen Grundlagen der Elektrotechnik, Betriebstechnik und Gesetzeskunde vermittelt werden.

Heute gehören dem Ortsverband über 60 Mitglieder an. Die offizielle  50-Jahr-Feier ist im Sommer geplant. Der genaue Termin und das Programm werden rechtzeitig bekannt gegeben.(DK4IF)

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen